Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Wasser & Seife: wichtige Waffe im Kampf gegen Erkältungsviren

Mit Wasser und Seife besitzen Sie eine wichtige "Waffe" gegen die derzeit so weit verbreiteten Krankheitserreger, die uns eine Erkältung bescheren können.

Der altbekannte Rat, sich regelmäßig die Hände zu waschen, hat zurzeit eine ganz besondere Bedeutung. Denn nicht nur Dreck und Schmutz werden entfernt, sondern auch unerwünschte Besucher wie die Erkältungsviren können auf diese Weise regelrecht weggespült werden.

Experten gehen davon aus, dass zwischen 90 bis sogar 99 % der Erreger durch das Händewaschen von unserem Körper ferngehalten werden können. Diese erhalten somit erst gar nicht die Gelegenheit, gesundheitlichen Schaden anzurichten. Wer also:

  • Kontakt mit Erkältungsopfern hatte oder
  • öffentliche Gebäude und Verkehrsmittel besucht

sollte sich anschließend unbedingt die Hände mit Seife waschen.

Eine einfachere und kostengünstigere Methode zur Vorbeugung einer Erkältungskrankheit gibt es kaum.

Wasser kann zudem auch auf einem anderen Weg helfen, sich vor den Krankheitserregern zu schützen: Spülen Sie regelmäßig Ihre Nase mit Salzwasser aus. Auf diese Weise wird den Viren der weitere Weg in das Innere unseres Körpers frühzeitig verwehrt. Für diesen Zweck werden im Fachhandel spezielle, einfach Hand zu habende Nasenduschen angeboten. Nasenspülen führt auch dazu, dass Personen, die häufig unter Erkrankungen des Hals-Nasen-Rachenraums leiden, ihre Anzahl an Krankheitstagen eindeutig verringern konnten. Für diesen bedeutenden gesundheitsfördernden Effekt ist es jedoch wichtig, die Nase mindestens zweimal täglich zu spülen.

Ihre Arztpraxis Dr. med. Christian Weber